Kröber - Hören und Sehen

Bildschirmarbeitsplatzbrillen

Untersuchungen haben ergeben, dass bis zu 30 Prozent der Mitarbeiter an Bildschirmarbeitsplätzen entweder eine falsche Brille tragen oder eine erste Brille brauchen. Die Brille für den Bildschirmarbeitsplatz sollte nicht nur die Fehlsichtigkeit korrigieren, sondern auch entspiegelt sein, um störende Lichtreflexe auszuschalten. Für Alterssichtige etwa 40 bis 45 Jahren reicht die übliche Lesebrille am Bildschirmarbeitsplatz leider nicht immer aus, weil sie nur für Entfernungen im Nahbereich, nicht aber für die "mittlere Entfernung" des Bildschirms von zirka 50 bis 100 Zentimetern geeignet ist. Die Lösung könnte eine Brille mit Gleitsichtgläsern sein, die für den Fern-, Mittel- und Nahbereich gute Sicht ermöglicht. Optimal ist eine richtige "Bildschirmbrille", die den speziellen Anforderungen Ihres Arbeitsplatzes gerecht wird. Dafür gibt es auch spezielle Brillengläser, die extra für den Bildschirmarbeitsplatz entwickelt wurden. Um diese Gläser optimal anzupassen, muss der Augenoptiker die genauen Maße und Blickrichtungen des jeweiligen Bildschirmarbeitsplatzes kennen.

Wichtig: Zum Autofahren sind diese Brillengläser auf keinen Fall geeignet!